Was ist dein Foodblog-Thema?

Du bestimmst das Programm mit, indem du eigene Sessions anbietest oder Sessionwünsche äußerst, die andere auf die Idee bringen, ebenfalls eine Session zu halten.

Was ihr in einer solchen Session macht, ist ganz offen gehalten. Du kannst Wissen weitergeben, Fragen stellen ("Wie geht ihr mit Agenturanfragen um?"), Diskussionrunden anbieten, praktische Workshops leiten und so weiter. Wir können fünf oder sechs Themen parallel platzieren. Dabei stehen uns zwei Küchen zur Verfügung, in denen praktische Workshops durchgeführt werden können. (Details zur Küchenausstattung hier. Weitere Informationen, was es zu Sessions zu beachten gibt, findest du hier.)

Damit du dir vorstellen kannst, wie ein FoodBloggerCamp-Programm aussehen könnte, hier ein paar Ideen für mögliche Sessions*:

  • Messerschärfen für Anfänger
  • Praktische Kochsessions
  • Gesunde Ernährung
  • Grüne Smoothies
  • SlowFood
  • Gewürzkunde
  • Verkostungen
  • Umgang mit Urheberrechtsthemen
  • Richtige Blogvermarktung
  • Umgang mit Agenturanfragen, Linktauschanfragen, ...
  • Blog-Kooperationen
  • Blogging-Plattformen
  • Ausirchtung von Blogparaden
  • Social Media Marketing für Blogs
  • YouTube als Plattform für Kochvideos
  • Food-Fotografie
  • Wie nachhaltig ist bio wirklich?
  • FairTrade

Jetzt bist du am Zug: Was ist dein Thema? Was interessiert dich? Poste deine Session bzw. Wünsche als Kommentar.

*Da letztlich die Teilnehmer das Programm in der Sessionplanung gestalten, sind das natürlich nur mögliche Themen.

Kommentare zum Programm

Kommentar von Johanna |

Themen rund ums Backen wären auch schön :-)
Viele Grüße
Johanna

Antwort von Jan Theofel

Backsessions werden natürlich auch gerne gesehen! Magst du was spezielles anbieten?

Kommentar von Annkathrin |

Ich fänd eine Session in Richtung "Wie plane ich meinen Blog richtig" spannend.
Damit Event/Jahrzeitebezogene Rezepte und Aktionen zur richtigen Zeit online kommen.

Viele Grüße
Annkathrin

Kommentar von Simone |

Mich würde Interessieren wie ich gute Videos mit der Kamera drehen kann, was habe ich bei einem Kurzvideo im Foodbereich zu beachten. Sollte man während dem Dreh sprechen, oder später nachsynchronisieren. Mir schwirrt nämlich schon länger die Idee im Kopf rum das erstellen und packen einer LeckerBox zu filmen und als Kurzfilm zur Verfügung zu stellen.

Viele Grüße
Simone

Kommentar von Jay F Kay |

Moinsen, auf dem FoodBloggerCamp wird es selbstverständlich auch wieder eine Sweetup-Session mit Christian und mir geben. Weitere Infos dazu gibt es in Kürze auf der Website des Deutschen Sweetup. Wir freuen uns auf euch! :)

Antwort von Jan Theofel

Ein Sweetup hatten wir auch shcon mal auf dem Barcamp Stuttgart. Das war ganz hervorragend! Ich freue mich schon darauf!

Kommentar von Jule |

Erstmal heißen Dank an die Organisatoren, ich freu mich richtig auf das Camp – und dass die Veranstaltung direkt ums Eck ist, ist ein absolutes Sahnehäubchen :) Ich würde gerne eine Session zum Thema Kochbuchverlage und Foodblogger/innen anbieten. Erwartungen, Wünsche, was kann, soll, muss, was geht gar nicht, was können Blogger/innen anbieten für Verlage und umgekehrt, wie schaut ein perfektes Bloggerevent aus usw. Jetzt fehlt mir nur noch ein passender Titel ;)
Außerdem fände ich eine Session toll, die das Thema einer Diskussionsrunde der Frankfurter Buchmesse aufgreift. Wie innovativ sind deutsche Kochbuchverlage und was erwarten Leser & Fans eigentlich von einem richtig guten kulinarischen Titel?

Kommentar von Natalie |

Mich würde total veganes Backen interessieren und wie man im Foidblog-Dschungel seine Nische/Stil/bestimntes Thema findet, um nicht nur einer von sehr vielen Foodblogs zu sein.

Kommentar von Heike |

Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, übernimmt Verantwortung.
Eine Diskussion zu diesem Themenkomplex fände ich ganz spannend, grad weil das eher selten zur Sprache kommt.

Kommentar von Ulrike |

Ich würde Lebensmittelrecht für Anfänger vorschlagen, weil ich doch sehe, das auf diesem Gebiet doch Unsicherheit herrscht: Thema Mindeshaltbarkeitsdatum, warum Kennzeichnung auch für von Foodbloggern verkauften Erzeugnissen, die richtige Verkehrsbezeichnung, etc.

Kommentar von Kathleen |

Erstmal vielen Dank an die Veranstalter - ich freue mich riesig, dass ich dabei sein darf.

Das Thema "Foodfotografie" würde ich sehr interessant finden. Das immer ein zentrales Thema beim Bloggen und ich denke, da kann man immer noch viel lernen.

Kommentar von Britta |

Hallo zusammen,
ich bin sehr gespannt, weil ich noch nie an einem Barcamp teilgenommen habe.
Ich würde wahrscheinlich gerne einen Workshop zum Thema Einkochen anbieten. Das hängt jedoch ganz davon ab, was in der Küche zur Verfügung steht, und was ich alles mitbringen muss (Lebensmittel, Einkochautomat, Weckgläschen, Trichter usw...) Eventuell wollte ich mal schauen, ob ich eine Art Sponsoring bekommen kann (oder ist das nicht so gerne gesehen?) Bin gespannt, ob das überhaupt jemanden interessiert ;-)
Zu der Frage, was mich noch interessieren würde:
Ich würde gerne auch etwas über Lebensmittelrecht hören, das hatte oben schon Ulrike kommentiert. Gaaaanz interessant das von Jule angebotene Buchthema!!!
Ebenso würde mich interessieren, ob jemand Einsteigerwissen zu Photoshop und/oder Illustrator anbietet!
Viele liebe Grüße
Britta

Antwort von Jan Theofel

Liebe Britta,

Danke für deinen Vorschlag! Was die Lebensmittel angeht: Schreib und was du brauchst. Das gilt generell: Wenn ihr für Sessions Lebensmittel braucht, schreibt uns das. Dann schauen wir, dass wir das mit über die Sponsoren bzw. unseren Einkauf abdecken. Wenn du spezielles Equipment brauchst, können wir das mit Marcus von der Location klären.

Jan

Kommentar von Britta |

Hallo Jan,

klasse, dann werde ich mal schauen, was genau ich brauche und melde mich (rechtzeitig!!!) bei Euch!
Danke für Deine Antwort!
Liebe Grüße
Britta

Kommentar von Götz A. Primke |

Leider ist das Foodbloggercamp genau am Wochenende vor der ITB in Berlin. Da werde ich schon hochfahren. Wär gern gekommen, schliesslich ist Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin genau in der Schnittstelle zwischen Reise-, Genuss-, Food-, Wein- und Kochblog. Aber man kann sich ja nicht zerteilen und das Beamen ist noch nicht realisiert worden. Viel Erfolg wünsche ich Euch!

Kommentar von Claudia |

Ich biete an, eine Session zum Thema "Grüne Smoothies" zu machen.

Kommentar von Sous-Vide |

Hat schon jemand Erfahrungen mit Sous-Vide gemacht? Vielleicht können wir uns da ein wenig drüber austauschen. Wenn bis dahin meine Gadgets angekommen sind, kann ich die auch vorstellen :)

Antwort von Jan Theofel

Ein passendes Sous-Vide Becken haben wir auf jeden Fall in der großen Küche zur Verfügung. :-)

Kommentar von Carina |

Liebe Organisatoren, liebe Foodblogger,

ich würde gerne eine Session zum Thema "SEO für Blogger" anbieten, falls daran Interesse besteht.
Ich freue mich auf das Camp :)

Viele Grüße
Carina

Antwort von Jan Theofel

Das schadet sicher nicht. Und wir wollen ja auch Platz für technische Themen finden. :-)

Kommentar von Claudia |

Eine Session zum Thema Sauerteig-Brot wäre doch sicher für viele interessant. Wäre doch nett, wenn Interessierte einen Sauerteig mit nach Hause nehmen würden. Komme selbst momentan nicht zum Brotbacken, gucke aber in Richtung von Frau Küchenlatein …

Kommentar von Steffen |

Ich könnte mir zum einen vorstellen in einer Session eine erweiterte Vorstellungsrunde anzubieten, in der man die anderen Näher kennenlernt. Meiner Erfahrung nach, ist es bei so einer großen Gruppe nie genug Zeit die anderen kennenzulernen und manchmal ist es schwierig, aus seiner eigenen Bubble auszubrechen. Ich würde deswegen meine gesammelte Lehr- und Seminarerfahrung zusammenwerfen und 1 Stunde lang dafür sorgen, dass alle Interessierten am Ende neue Blogger/innen kennengelernt haben, die sie nicht mehr loslassen wollen ;)

Zum anderen würde ich gerne eine Session zum Burger-Braten anbieten. Also eine (oder zwei) Stunden in denen wir gemeinsam den Mythen des Hamburgers auf den Grund gehen und gemeinsam den perfekten Burger kreieren. Da würde ich mich auch noch einmal wegen Zutaten melden.

Antwort von Jan Theofel

Ich weiß nicht, in wie weit wir den ersten Teil wirklich brauchen. Ich glaube das entsteht beim gemeinsamen Frühstück-, Mittag- und Abendessen sowieso... Vielleicht behalten wir das für den zweiten Tag im Auge, wenn du den Eindruck hast, dass dir die Vernetzung am ersten Tag noch nicht intensiv genug war.

Und Burger-Braten wäre sicher großartig. Wir haben Failenschmidt, einen lokalen Produzenten von Albbüffelfleisch, als Sponsor angefragt. Das wäre dafür perfekt. Und ich wäre ja sehr an vegetarischen Bratlingen interssiert, die schmeck und beim essen nicht von alleine auseinander fallen. ;-)

Kommentar von Ulrike |

Es gibt doch eine Brotbacksession mit Frau Feinschmeckerle. Wer daran teilnimmt, hat auch Gelegenheit, Roggensauerteig mit nach Hause zu nehmen.

Kommentar von Ylva |

Gute Morgen zusammen!

Julia von Chestnut & Sage und ich planen eine gemeinsame Foto-Doppel-Session zu halten. Themen, die uns dazu bisher vorschweben beinhalten das Anrichten der Fotoobjekte, das Fotografieren selbst und dies auch in Verbindung mit etwas Kamera- und Fototechnik. Vielleicht gehe ich auch noch ein wenig auf Lightroom ein, falls Interesse besteht und genügend Zeit dafür ist. Wer Lust hat mitzumachen, sollte vielleicht seine eigene Kamera mitbringen, damit wir uns gemeinsam austoben können ;)

Liebe Grüße,
Ylva

Antwort von Jan Theofel

Den Hinweis, dass auch die Kameras mitgebracht werden sollen, werden wir in den Newsletter mit aufnehmen. :-)

Kommentar von Ylva |

Guten Morgen - ich nochmal ;)

Nachdem das Interesse doch recht groß ist, würde ich mich sehr gerne für eine "japanisch kochen"-Session anbieten wollen. Dafür möchte ich sehr gerne ich mit den Teilnehmen ein japanisches Streu"gewürz" zubereiten, von dem sie, wenn sie möchten, vielleicht etwas mit nach Hause nehmen können. Dazu bräuchte ich kleine luftdicht verschließbare Tütchen oder andere Behälter zum Transport und Sesam und etwas Sojasauce. Wäre das möglich?

Sonnige Grüße und einen guten Start in die Woche,
Ylva

Antwort von Jan Theofel

Du meinst für den Heimtransport durch die anderen Teilnehmer?

Kommentar von Ylva |

Ja genau, das meinte ich.
Und was ich vorher vergessen habe: ein paar Nori-Blätter wären auch ganz super!
Lieben Dank schon einmal und viele Grüße!

Kommentar von Theo |

Biete gerne Technisches zu WordPress an: Handling von Themes und Infos zu sinnvollen Plugins, direkt gezeigt am Blog.

Kommentar von Iris+Leon |

Wir freuen uns schon riesig auf das Treffen. Wir könnten uns vorstellen zum Thema Paleo-Steinzeit-Diät etwas zu machen.
Selber wären wir interessiert an jeglichen Foto-Themen, weil wir da noch viel lernen wollen/müssen. Unsere Nikon D5200 bringen wir gerne mit.